Vom 23.01.-26.01. waren zwei unserer Leistungsgruppen auf Frankreichreise zu zwei Internationalen Wettkämpfen. Ein Show und ein Turnwettkampf.

4Uhr morgens war Treffen am Flughafen. Zusammen flogen die Gruppen nach Frankreich. Hier wurde dann ins Hostel eingecheckt und die Stadt erkundet.

Am Freitag ging es den ganzen Tag in die Halle, zum Podiumstraining, um die Geräte besser kennenzulernen und zum Austausch mit anderen Turnerinnen und Gruppen aus verschiedenen Nationen.


Am Samstagmittag, 25.01. gingen Mailin, Julia, Annika, Sherin und Karolina beim Internationalen Turn-Wettkampf an den Start
 Hier wurde nach Code de Pointage und etwas erleichterten Anforderungen (vergleichbar mit der LK1) geturnt.
Die Mannschaft startete am Sprung und ging danach, nach der Olympischen Reihenfolge.
Mit sauber ausgeführten Sprüngen konnten die Turnerinnen solide in den Wettkampf starten.
Der Barren verlief ebenfalls gut, hier positionierten Mailin und Sherin sich mit ihren Wertungen sehr weit vorn.
Am Balken zeigte Mailin ebenfalls mit einer großartigen Übung, dass sie weit vorne mithalten konnte.
Die Anderen zeigten ebenfalls schöne Übungen, aber hatten den ein oder anderen Sturz in kauf nehmen müssen, was das Endergebnis jedes Mal um 1 Punkt verringert.

Am Boden startete Karolina, die nach vielen Jahren Verletzungspause erstmals ihre Übung präsentieren konnte und feierte damit sozusagen ihr Debut!
Annika, Sherin und Mailin zeigten hier ebenfalls Top Übungen und platzierten sich alle sehr weit vorne.
Am Ende waren die Mannschafts-Platzierungen sehr knapp mit den Punkten beieinander, mit Platz 6 war die Gruppe weniger als einen Punkt vom Treppchen entfernt.


In der Einzelwertung wurde ebenfalls geehrt.
Hier belegte Sherin den 1. Platz in der AK 18+, Mailin konnte in der Altersklasse 12-14 Platz 2 erturnen und Annika war mit Platz 4 in der Altersklasse 15-17 ganz dicht am Treppchen.

Am Abend gab es dann eine Premiere für die Leistungsgruppen.
Einige Mädchen aus Sherins Gruppe und einige von Monika schlossen sich zusammen, um an einem Show-Wettbewerb teilzunehmen, der jedes Jahr nach allen Wettkampfdurchgängen stattfindet.
Hier zeigten sie eine Choreo mit dem Titel „Running-Candyman“.
Bei diesem Wettbewerb wird in Insgesamt 5 Kategorien bewertet: Humor, Ausführung, Akrobatik, Präsentation und Kreativität.
Hier konnte sich die Gruppe in der Kategorie Akrobatik mit ihrer tollen Übung den zweiten Platz sichern und durfte einen riesen Pokal mit nachhause nehmen. Dieser wurde als Geschenk und Andenken an Monika überreicht.

Sonntag ging es so wie bei der Anreise schon sehr früh nachhause. Es war wieder ein tolles Erlebnis für alle Teilnehmerinnen und den Aufwand alle mal wert!